Spezialgebiete der Klinik für Gefäßchirurgie

Spezialgebiete

Chirurgie der Visceralarterien

Stenosen und Verschlüsse der Eingeweidearterien (Visceralarterien) sind heutzutage eine Domäne der interventionellen Therapie. So können die meisten Stenosen und Verschlüsse mit Hilfe von Ballon-Kathetern und Stents über Punktion der Leisten- oder Armarterie versorgt werden. Diese seltene Form von Durchblutungsstörungen ist aber eine Herausforderung an jeden Diagnostiker. Durch die modernen Farbduplexsonographiegeräte können diese Gefäßerkrankungen aber häufig ohne belastende Strahlung oder Kontrastmittelexposition erkannt werden. Durch die enge Kooperation mit der Nephrologischen Klinik und deren exzellenten Perfusionsdiagnostik der Nieren können hier entsprechende Therapiekonzepte erstellt werden.

Die Indikation zur Therapie der übrigen Eingeweidearterien (Truncus coeliacus, Arteria mesenterica superior und Arteria mesenterica inferior) ist deutlich seltener zu stellen. Diese Gefäße sind untereinander durch Kollateralen so gut vernetzt, dass selbst ein Verschluss von zwei dieser Gefäße zu keiner klinischen Beeinträchtigung der Patienten führt. Bei entsprechender Therapienotwendigkeit sind diese Gefäße ebenfalls sehr gut der interventionellen Therapie mit Ballons und Stents zugänglich.

Die offene Chirurgie ist hier in den letzten 20 Jahren immer seltener notwendig gewesen. Bei Versagen der interventionellen Therapie oder bei Komplikationen dieser Eingriffe ist die offene chirurgische Therapie nach wie vor unerlässlich. Auch im Zusammenhang mit anderen Aortenerkrankungen besteht häufig die Notwendigkeit der Kombinationseingriffe mit Ersatz der Aorta und entsprechender Bypasschirurgie ihrer Gefäßabgänge.

Die Aneurysmachirurgie, insbesondere im Bereich der Nierenarterien und im Bereich des thorakalen-abdominalen Überganges mit Versorgung aller Viscerarterien, ist einer der ausgewiesenen Schwerpunkte unserer Klinik. Daher hat das gesamte gefäßchirurgische Team einen hohen Erfahrungsschatz im Bereich dieser technisch anspruchsvollen und ansonsten eher selten durchgeführten Operationen.

Weitere Informationen

» Spezialgebiete: Aortenchirurgie / Aneurysmachirurgie